Zum Inhalt springen

Living Mindfulness Kurs

Gönn‘ Dir ein bisschen Achtsamkeit!

Unsere Tage scheinen immer voller zu werden. Es lohnt sich daher, Werkzeuge zur Selbstfürsorge und Stressreduktion zu erlernen, die in kurzer Zeit uns wieder in Achtsamkeit zurückbringen.

Living Mindfulness bringt Achtsamkeit in unseren Alltag. In dem Kurs lernen wir über acht Wochen verschiedenen Meditationen kennen und üben sie Zuhause: ein 3-minütiges Innehalten und acht verschiedene 12-minütige formale Meditationen.

Das Konzept ist angelehnt an die Mindfulness-Based Stress Reduction Kurse mit kürzeren Meditationen, damit Achtsamkeit auch für Menschen mit wenig Zeit ermöglicht wird. Der Kurs wurde von Kirsten Tofahrn und Sabine Keßel entwickelt und ist von den Krankenkassen als Stressprävention anerkannt.

Ich bin zur Zeit Living Mindfulness Lehrerin in Ausbildung und biete diesen Kurse als pflegende Angehörige von meinen Eltern an. Anfang Juni wurde mir bewusst, wie wichtig Achtsamkeit für mich als pflegende Angehörige ist. Als ich von meinem Vater zu meiner Mutter ins Krankenhaus hetzte, merkte ich, dass ich mir die Zeit für ein 3-Minuten Innehalten nehmen kann. Und das tat so gut – sowohl mir als auch meinen Eltern, weil ich gelassener wurde!

Aus dieser und ähnlichen Erfahrungen entstand die Idee: Wir alle können kleine Achtsamkeits-Häppchen in unseren vollen Tagen gebrauchen!

Hier ist mehr Information zum Kursablauf und den Entwicklerinnen.

Meine derzeitigen Angebote sind hier und zum Anmelden, einfach das Formular ausfüllen.