Experiment: Leben Verlangsamen

Ich habe die dritte Erkältung in eben so vielen Monaten. Im Januar hatte ich dabei sogar eine Ohrenentzündung. So weit ich mich erinnern kann, hatte ich davor noch nie eine Ohrenentzündung. Mein Ohr droht auch diesmal sich zu schließen. Gestern, beim Ausruhen, habe ich mal überlegt, warum ich denn so oft krank geworden bin, eigentlich recht ungewöhnlich für mich. Mir ging auf, dass ich viel zu viel in meinen Tag schmeiße und das meiste davon eigentlich gar nicht so wichtig ist. Das hatte irgendwie den Geschmack von etwas wegzulaufen. Abends ging mir auf, dass ich Angst habe, zu versagen, Fehler zu machen. Heute Morgen fiel mir dann auch auf, dass ich mich antreibe: Ich will was besonderes machen, will berühmt werden. Warum? Weil ich sonst keinen Wert habe! Da ging mir auf, dass hier sich ein Lebensexperiment anbietet: Kann ich so leben, als ob ich Selbst-Wert habe, unabhängig von dem, was ich mache, wie viele Leute diesen Blog lesen, oder was auch immer mein Ego’s Kriterium ist.

Und wenn ich das annehme, dann kann ich mein Leben verlangsamen. Ich will mal beobachten, was ich so am Tag mache, damit ich bewusster lebe. Ich werde mich regelmäßig fragen (jedes Mal, z.B., wenn ich auf die Uhr gucke und mir sage, dass ich immer noch nichts wertvolles gemacht habe!): Will ich gerade jetzt machen, was ich mache? Wenn ja, mach’ ich weiter. Wenn nein, überlege ich, was ich lieber machen will. Denn wenn ich nichts im Leben erreichen muss, um meinen Wert zu beweisen, kann ich ja eigentlich machen, was mir Spaß macht.

Oh, ja, ich höre schon die Stimmen, die behaupten, das geht nicht. So kann ein erwachsener Mensch nicht leben, das ist doch unverantwortlich! Teil des Experiments ist eben zu bemerken, was für Stimmen da hoch kommen. Und, naja, es ist eben ein Experiment! Das heißt, das ich vielleicht raus finde, dass ich so nicht leben kann. Vielleicht aber auch nicht. Wir werden’s sehen!






Share this post with others:
Facebook Twitter Linkedin Email

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>