Alles Gute zum zweiten Halbjahr!

Ich habe schon eine Weile nicht mehr auf Deutsch geschrieben und habe beschlossen, dass der Anfang der 2. Jahreshälfte ein Anlass sein können, mir meine Pläne für 2012 anzusehen und dann auf Englisch und auf Deutsch aufzuschreiben, woran ich in der 2. Hälfte arbeiten will.

Ende 2011, habe ich zwei Artikel mit Vorsätze geschrieben: hier und hier. Außerdem ist ein weiteres Thema aus meinem Lernen in der ersten Jahreshälfte hervorgegangen: Das Loslassen. Wir halten an einigem fest und wir können das auf drei Ebenen sehen: Unsere Sachen, unsere Angewohnheiten, und unsere Überzeugungen. Das ist auch mit emotionaler Freiheit verbunden. Zum Beispiel, die Pärchendiktatur beruht auf dem Glauben, dass wir nur in Paaren glücklich sein können. Diese Überzeugung treibt uns dann dazu mehr Klamotten zu kaufen (wer würde denn jemanden heiraten, die nur eine Hose hat?). Und wir gewöhnen uns vielleicht an täglich die online Partnervermittlung anzugucken.

Also, für die zweite Hälfte von 2012, erneuere ich diese Vorsätze von der ersten Hälfte und füge einen hinzu.

In 2012, habe ich vor:

  • authentisch und verletzlich zu leben
  • mich mit Akzeptanz und Mitgefühl zu halten, wenn ich Angst bekomme so zu leben
  • in meine Kraft hereinzukommen
  • zu erkennen, dass stark sein, nicht heißt, dass ich perfekt sein muss oder keine Schwäche zeigen kann
  • mich ganz zu akzeptieren – inklusive Fehlern und alledem
  • durch Erfahren zu untersuchen, ob Freiheit von kultureller Konditionierung möglich ist
  • immer mehr Sachen, Gewohnheiten und Überzeugungen loszulassen





Share this post with others:
Facebook Twitter Linkedin Email

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>